Sie sind hier: Startseite 

Personaler pur: Ministerin verabschiedet Generalleutnant Born mit Zapfenstreich

Angetretene Soldaten beim Zapfenstreich

Zapfenstreich: Generalleutnant Born hat sich „Viribus unitis“ gewünscht (Quelle: Bundeswehr/Grauwinkel)

Berlin, 12.09.2014.
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am 11. September den Abteilungsleiter Personal im Verteidigungsministerium, Generalleutnant Wolfgang Born, zum Abschied mit einem Großen Zapfenstreich geehrt. Kurz davor hatte Staatssekretär Gerd Hoofe den Organisationsbereich Personal an Vizeadmiral Joachim Rühle übergeben.

Zum Bericht


Verteidigungsetat 2015: Bundeswehr ist einsatzbereit

Von der Leyen im Bundestag

Vor dem Plenum des Bundestages ging die Ministerin auch auf die aktuellen Konflikte ein (Quelle: Bundeswehr/Vennemann)

Berlin, 10.09.2014.
Die Bundeswehr ist gut aufgestellt. Sie stelle täglich unter Beweis, was sie leisten kann, sagte Verteidigungsministerin von der Leyen in der Haushaltsdebatte im Bundestag. Sie fordere keine Erhöhung des Etats, so von der Leyen, Kürzungen seien aber hochriskant.

Zum Bericht

Aus dem Ministerium

  • Porträt von der Leyen

    Die Ministerin

    Sie ist höchste Vorgesetzte aller Soldatinnen und Soldaten und gleichzeitig deren oberste Disziplinarvorgesetzte. Sie steht ferner an der Spitze der Bundeswehrverwaltung und ist damit auch Vorgesetzte aller zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundeswehr und des Ministeriums.


  • Logo mit Schriftzug „Informationen zur Neuausrichtung“ – Link zum Bereich Neuausrichtung

    Die Neuausrichtung der Bundeswehr

    Mit der Neuausrichtung wird die Bundeswehr konsequent auf das veränderte sicherheitspolitische Umfeld zu Beginn des 21. Jahrhunderts ausgerichtet. Zugleich werden ihre Strukturen demografiefest und ihre Fähigkeiten dauerhaft finanzierbar.


Neuigkeiten für die Presse

Reden und Interviews


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 13.09.14


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg