Sie sind hier: Startseite 

Kabinett beschließt Verlängerung von Atalanta

Soldaten im Speedboot

Seit Dezember 2008 beteiligt sich die Bundeswehr an der Mission Atalanta. (Quelle: dpa/Breloer)

Berlin, 29.04.2015.
Das Bundeskabinett hat beschlossen, den deutschen Beitrag an der EU-geführten Operation Atalanta bis zum 31. Mai 2016 zu verlängern. Mit bis zu 950 Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr wird sich Deutschland weiter am Schutz der Schiffe des Welternährungsprogramms und der Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias beteiligen. Der Deutsche Bundestag muss dem Beschluss noch zustimmen. 

Zum Artikel


UNMIL: Beteiligung der Bundeswehr an Friedensmission in Liberia beschlossen

Karte von Liberia

Die Bundeswehr beteiligt sich erstmals an der UN-Mission in Liberia. (Quelle: Bundeswehr)

Berlin, 29.04.2015.
Bei ihrer Kabinettssitzung am 29. April hat die Bundesregierung beschlossen, sich mit bis zu fünf bewaffneten Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr an der Friedensmission der Vereinten Nationen in Liberia zu beteiligen. Das beantragte Mandat ist bis zum 31. Dezember 2016 befristet und soll über das, im Parlamentsbeteiligungsgesetz geregelte, vereinfachte Zustimmungsverfahren erfolgen.

Zum Artikel


Weißbuch-Prozess: die Organisation des großen Diskurses

Géza von Geyr im Interview

Géza Andreas von Geyr erläutert im Gespräch mit Andrea Zückert, wie sich unterschiedliche Akteure in den Weißbuch-Prozess einbringen. (Quelle: Bundeswehr/Twardy)

Berlin, 27.04.2015.
Géza Andreas von Geyr über Vernetzung europäischer Armeen, Bedrohungsbefindlichkeiten der Bevölkerung, Einsatzentscheidungen und hybride Kriegsführung. Die erste Arbeitsgruppe tagte kürzlich zum internationalen Umfeld der deutschen Sicherheitspolitik. Die zweite Arbeitsgruppe tagt am 28. April zum Themenfeld Bündnisse und internationale Partnerschaften in Brüssel.

Zum Interview

Aus dem Ministerium

  • Porträt von der Leyen

    Die Ministerin

    Sie ist höchste Vorgesetzte aller Soldatinnen und Soldaten und gleichzeitig deren oberste Disziplinarvorgesetzte. Sie steht ferner an der Spitze der Bundeswehrverwaltung und ist damit auch Vorgesetzte aller zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundeswehr und des Ministeriums.


  • Logo mit Schriftzug „Informationen zur Neuausrichtung“ – Link zum Bereich Neuausrichtung

    Die Neuausrichtung der Bundeswehr

    Mit der Neuausrichtung wird die Bundeswehr konsequent auf das veränderte sicherheitspolitische Umfeld zu Beginn des 21. Jahrhunderts ausgerichtet. Zugleich werden ihre Strukturen demografiefest und ihre Fähigkeiten dauerhaft finanzierbar.


Neuigkeiten für die Presse

Reden und Interviews


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 30.04.15


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg