Sie sind hier: Startseite > Sicherheitspolitik > Angebote > Dokumente > Verteidigungspolitische Richtlinien 

Die Verteidigungspolitischen Richtlinien 2011

Logo: Die Verteidigungspolitischen Richtlinien 2011

Grundlage deutscher Verteidigungspolitik (Quelle: Bundeswehr/Alkewitz)

Berlin, 27.05.2011.
Nationale Interessen wahren – Internationale Verantwortung übernehmen – Sicherheit gemeinsam gestalten

Die Verteidigungspolitischen Richtlinien beschreiben den strategischen Rahmen für den Auftrag und die Aufgaben der Bundeswehr als Teil der gesamtstaatlichen Sicherheitsvorsorge. Sie formulieren die sicherheitspolitischen Zielsetzungen und die sicherheitspolitischen Interessen der Bundesrepublik Deutschland. Sie gründen auf einer Beurteilung der gegenwärtigen Lage, beziehen gegenwärtige und künftig wahrscheinliche Entwicklungen ein. Sie werden weiterhin in regelmäßigen Abständen überprüft.
Bundesminister der Verteidigung Thomas de Maizière hat am 27. Mai 2011 die neuen Verteidigungspolitischen Richtlinien (VPR) in Kraft gesetzt.
Zuvor hatte der Minister in einer Regierungserklärung vor dem Deutschen Bundestag die Neuausrichtung der Bundeswehr begründet. Damit bilden die VPR nun die verbindliche Grundlage für die Konzeption der Bundeswehr (KdB) und für alle weiteren Folgearbeiten im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13 | Autor: Bettina Berg


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.sicherheitspolitik.angebote.dokumente.verteidigungspolitische_richtlinien