Sie sind hier: Startseite > Journal > Aus der Bundeswehr 

Aus der Bundeswehr

Die Bundeswehr präsentiert sich mit zahlreichen Auftritten im Internet. Eine Auswahl interessanter Beiträge aus anderen Auftritten fassen wir hier zusammen.

Die hier verlinkten Beiträge sind nicht inhaltlicher Bestandteil von bmvg.de und werden daher auch nicht bei uns archiviert.

Aus der Bundeswehr

  • Leereintrag
  • Zwei Mediziner sitzen in einem Labor-Zelt – Link zum Beitrag

    Dem Ebola-Virus auf der Spur

    Zwei Wissenschaftler des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr aus München sind in einem internationalen Laborteam im afrikanischen Guinea unterwegs. Ihre vorrangige Aufgabe ist es, mögliche Verdachtsfälle auf Ebola zu untersuchen, so dass Infizierte rechtzeitig isoliert werden können. Die Gefahr eines Übergreifens des Virus auf Deutschland besteht nach Ansicht von Experten nicht.


  • Afghanen stehen vor einem Container – Link zum Beitrag

    Eine Million Euro Erlös: „Verkaufsoffener Samstag“ im Feldlager

    Die Rückverlegung der Bundeswehr aus dem ISAF-Einsatz in Afghanistan läuft auf Hochtouren und soll bis zum 31. Dezember abgeschlossen sein. Doch nicht alles geht zurück nach Deutschland: Ganze Materialpakete werden im deutschen Feldlager von Masar-i Scharif an Afghanen verkauft. Von diesen „verkaufsoffenen Samstagen“ profitieren beide Seiten.


  • Soldat schiebt Kisten auf einen Gabelstapler – Link zum Beitrag

    Nachschub rollt – ein Logistikbataillon stellt sich vor

    Ohne Versorgung – militärisch: Logistik – läuft in der Bundeswehr nichts. Eine Schlüsselfunktion dabei haben die Logistikbataillone der Streitkräftebasis. Das Logistikbataillon 171 aus Burg in Sachsen-Anhalt stellt sich und seine Arbeitsbereiche vor.


  • Mann mit Aktenordner – Link zum Beitrag

    Endspurt für Beamten-Bewerber

    Natürlich prägen vor allem die Soldaten das Bild der Bundeswehr. Doch damit diese ihre Aufgaben erfüllen können, arbeiten im Hintergrund die Beamten der Bundeswehrverwaltung. Zu ihrer anspruchsvollen Ausbildung gehört unter anderem ein Studium an der Fachhochschule des Bundes in Mannheim. Am 30 April ist Bewerbungsschluss für eine Laufbahn im „gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst“.


  • Ein Soldat

    Zutritt verwehrt: Als OSZE-Beobachter in der Ukraine

    Oberstleutnant von Rosenzweig war als OSZE-Beobachter in der Ukraine eingesetzt. Im Interview berichtet er von der Misson und dem Versuch auf die Krim zu gelangen. Außerdem erklärt der Rüstungskontrollstabsoffizier vom Zentrum für Verifikationsaufgaben wie man Inspektor wird.


  • Ein Kapitänleutnant spielt mit Schülern ein Planspiel am Tisch

    Simulation für Jugendliche: Einmal die Welt regieren

    13 Regionen der Welt, die UN, die Weltbank, eine Nichtregierungsorganisation und die Weltpresse. Es gibt Regierungschefs, Staats-und Wirtschaftsminister. In der UN-Generalversammlung, in Verhandlungen und bei Wirtschaftsministertreffen – der sogenannten Börse – wird versucht, die Probleme der eigenen Region und der Welt zu lösen. Das Ziel: Die Teilnehmer sollen begreifen, wie kompliziert internationale Politik ist. Die Simulation ist ein Dauerbrenner im Repertoire der Jugendoffiziere.


  • Zur Mühlen im Porträt – Link zum Audio

    Interview: Deutschland übernimmt Führung bei Atalanta

    Am 6. April wurde Flottillenadmiral Jürgen zur Mühlen der Befehlshaber aller Schiffe, Flugzeuge und Hubschrauber der europäischen Anti-Piraterie-Operation Atalanta am Horn von Afrika. Mit zur Mühlen sprach Radio Andernach, der Betreuungssender der Bundeswehr.


  • Soldaten mit unterschiedlicher Ausrüstung – Link zum Beitrag

    Das Seebataillon – neues „Multitool“ der Marine

    Am 1. April wurde einer der größten und vor allem vielfältigsten Verbände der Marine neu aufgestellt: Im Seebataillon sind fortan die Marineschutzkräfte, die Minentaucher und die Boarding-Soldaten zusammengefasst.


  • Angetretene Soldaten – Link zum Beitrag

    Marine stellt Kommando für Spezialkräfte auf

    Aus der ältesten Spezialeinheit der Bundeswehr – den Kampfschwimmern der Marine – ist am Tage ihres 50-jährgen Bestehens ein eigenständiger Verband geworden. Am 1. April wurde in Eckernförde das Kommando Spezialkräfte Marine (KSM) aufgestellt.


  • Soldat mit Tarnschminke – Link zum Beitrag

    Erfahrungen: Ein Redakteur als Reservist

    Sascha Jung ist ziviler Redakteur beim Landeskommando Saarland der Bundeswehr – eher ein Mann des Wortes also. Elf Jahre lang hat er keine Uniform mehr getragen. Nun hat er sich als Obergefreiter der Reserve wieder zum Dienst in der Truppe gemeldet.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 24.03.14


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.journal.bundeswehr