Sie sind hier: Startseite > Journal 

Journal

Aktuelle Informationen aus dem Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung – chronologisch und übersichtlich. Dazu neueste Berichte und Artikel sowie Reportagen und Hintergrundbeiträge, die auf bmvg.de veröffentlicht werden: All das hier im „Journal“.

Ältere Beiträge sind in unserem Archiv im Bereich „Service“ zu finden.

Neueste Veröffentlichungen

  • Leereintrag
  • Ministerin im Gespräch

    Verteidigungsministerin von der Leyen beim Rat für Außenbeziehungen

    Ministerin Ursula von der Leyen hat am Rat für Außenbeziehungen der Europäischen Union in Brüssel teilgenommen. Die EU-Verteidigungsminister haben am 15. April die Situation in der Ukraine, den Einsatz EUFORRCA in der Zentralafrikanischen Republik und die Europäische Maritime Sicherheitsstrategie beraten.


  • Beemelmans und von der Leyen bei Serenade

    Staatssekretär a.D. Stéphane Beemelmans mit Serenade verabschiedet

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am 10. April den ehemaligen Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung, Stéphane Beemelmans, mit einer feierlichen Serenade im Berliner Bendlerblock verabschiedet.


  • Abgeordnete werfen ihre Stimmkarten in eine Urne

    Bundestag beschließt Mandat für EU-Einsatz in der Zentralafrikanischen Republik

    Der Deutsche Bundestag hat einem Einsatz der Bundeswehr in der Zentralafrikanischen Republik zugestimmt. Die deutschen Soldatinnen und Soldaten unterstützen – vor allem mit strategischem Verwundetentransport – die EU-Mission EUFORRCA.


  • Junge angetretene Soldaten

    Etat des Verteidigungsministeriums: Neuausrichtung der Bundeswehr abgesichert

    Im Verteidigungshaushalt sind Ausgaben in Höhe von rund 32,8 Milliarden Euro vorgesehen. Wichtige Projekte wie die Neuausrichtung der Bundeswehr oder internationale Einsätze werden mit dem Etat nachhaltig abgesichert.


  • Fassadenansicht Eingangsbereich

    Jetzt bewerben für die AIK Summer School

    Die Summer School „Krieg im 21. Jahrhundert“ zielt auf die Vermittlung eines umfassenden Überblicks über aktuelle wissenschaftliche Debatten sowie politikpraktische Trends in den Bereichen der Friedens- und Konfliktforschung sowie der Militärsoziologie. Während der Summer School wechseln sich Lehrvorträge mit Besuchen in thematisch relevanten Institutionen ab.


  • Von der Leyen am Rednerpult

    Nachhaltig finanziert: Verteidigungshaushalt 2014 im Bundestag beraten

    Der Deutsche Bundestag hat sich am 9. April mit dem Verteidigungsetat 2014 befasst. Für Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist dieser Haushalt ein Beitrag, der „die Leistungen, aber auch die Attraktivität unserer Bundeswehr“ sichtbar werden lässt.


  • Hauptmann steht am Tresen und spricht mit Besucherin

    Verteidigungsministerium präsentiert sich auf der Frühjahrs-Ausstellung in Augsburg

    Das Bundesministerium der Verteidigung ist mit dem Messestand „Öffentlichkeitsarbeit“ auf der Augsburger Frühjahrs-Ausstellung vertreten. Es ist eine der beliebtesten Verbraucher-Messen Südbayerns.


  • Ein Mann am Rednerpult vor Publikum

    Mit steigender Tendenz

    Annähernd 70 Frauen, die in ihrem jeweiligen beruflichen Bereich Spitzenpositionen innehaben, treffen sich zum Gedankenaustausch bei der Netzwerkveranstaltung „Frauen im Bundesministerium der Verteidigung und in der Bundeswehr“.


  • Die Augsburg liegt im Hafen

    Bundestag stimmt Begleitschutzoperation zu

    Der Deutsche Bundestag hat am 9. April einer Beteiligung der Bundeswehr am maritimen Begleitschutz für das US-Spezialschiff Cape Ray zugestimmt. An Bord des Schiffes werden aus Syrien stammende Chemiewaffen vernichtet.


  • Von der Leyen am Rednerpult im Bundestag

    EU-Mission in der Zentralafrikanischen Republik im Bundestag beraten

    Der Deutsche Bundestag hat am 8. April in erster Lesung den Einsatz von Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr zur Unterstützung der EU-Mission in der Zentralafrikanischen Republik beraten. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat für eine breite Unterstützung des Mandats geworben, da die Lage in der Zentralafrikanischen Republik „dramatisch“ sei.


  • Airbus der Luftwaffe in der Luft

    EU-Mission in der Zentralafrikanischen Republik

    Das Bundeskabinett hat sich am 8. April mit der Entsendung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Beteiligung an der Europäischen Überbrückungsmission in der Zentralafrikanischen Republik befasst. Deutschland hat neben dem Verwundetentransport auch strategischen Lufttransport angeboten und stellt Personal für die Hauptquartiere der Mission.


  • Von der Leyen im Porträt

    BILD-Interview mit Ursula von der Leyen: Kommt es zum Krieg um die Ukraine, Frau Ministerin?

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen erklärt im Interview mit der Bild-Zeitung, dass Deutschland die „Bedingungen und Ziele von Auslandseinsätzen“ mitgestalten kann, wenn es Position beziehe. „Unsere Bündnispartner erwarten dass eine wirtschaftlich starke Demokratie wie Deutschland auch einen Beitrag zur Eindämmung von Krisen leistet“, so die Ministerin. Außerdem ist von der Leyen überzeugt, dass die Aussetzung der Wehrpflicht richtig war.


  • Von der Leyen im Porträt

    Video: Das Kabinett stellt sich vor – Die Verteidigungsministerin

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen über ihr Ziel, die Vereinbarkeit von Dienst und Familie zu verbessern, sicherheitspolitische Aufgaben der Bundeswehr und ihr erstes politisches Amt.


  • Von der Leyen im Porträt

    Interview mit der Ministerin: „Konsequent für die Truppe da sein

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen erklärt im Interview, wie wichtig ihr die persönlichen Gespräche mit Soldatinnen und Soldaten sind. So erfahre sie, „für wen und wofür ich mich in der Politik einsetze“. Von der Neuausrichtung der Bundeswehr ist von der Leyen nach wie vor überzeugt und appelliert an das Durchhaltevermögen. Darüber hinaus erklärt sie, wie sie mit Kritik umgeht und das sie auch als Verteidigungsministerin die Ärztin nie ganz „abschütteln“ kann.


  • Von der Leyen am Rednerpult

    Unser Beitrag für Abrüstungsbemühungen

    Der Deutsche Bundestag hat sich mit der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte am maritimen Begleitschutz eines US-Spezialschiffes befasst, das im Mittelmeer chemische Kampfstoffe vernichten soll, die aus Syrien stammen. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat für eine breite Unterstützung des Mandats geworben: Der „praktischen Umsetzung“ von Abrüstungsmaßnahmen dürfe man sich nicht verschließen.


  • Acheson unterzeichnet NATO-Vertrag, im Hintergrund Truman und zwei weitere Personen

    NATO-Jubiläum: Vor 65 Jahren wurde der Nordatlantikvertrag unterzeichnet

    Unter dem Eindruck der sowjetischen Bedrohung unterzeichnen zwölf westliche Staaten am 4. April 1949 in Washington den Nordatlantikvertrag. Die Frieden und Freiheit verpflichtete Verteidigungsgemeinschaft baut auf Abschreckung durch militärische Stärke. Während die ersten vier Jahrzehnte vom Ost-West-Konflikt geprägt werden, engagiert sich das Bündnis heute in der Terrorbekämpfung und für die weltweite Friedenssicherung.


  • Von der Leyen hört Soldatin zu

    Bestmöglich medizinisch versorgt“ – Antrittsbesuch der Ministerin beim Sanitätsdienst

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am 2. April den Zentralen Sanitätsdienst der Bundeswehr im niederbayerischen Feldkirchen besucht. Bei ihrem Antrittsbesuch erhielt die Ministerin einen breitgefächerten Eindruck vom Leistungsspektrum des Sanitätsdienstes der Bundeswehr.


  • Soldaten sitzen auf dem Rasen vor dem Ausbilder

    Deutsche Beteiligung an EU-Ausbildungsmission für Somalia: Bundestag beschließt Fortsetzung

    Der Deutsche Bundestag hat die Wiederaufnahme der deutschen Beteiligung an der EU-geführten militärischen Ausbildungsmission EUTM Somalia (EU Training Mission Somalia) beschlossen. Bis zu 20 deutsche Soldatinnen und Soldaten können nun wieder im Rahmen der Mission eingesetzt werden.


  • POL&IS am Messestand

    Jugendoffiziere und Jugendliche präsentieren auf Europas größter Bildungsmesse

    Aktion, Interaktion, verhandeln und entscheiden: Oberstufenschüler und Jugendoffiziere faszinierten die Besucher der Europäischen Bildungsmesse didacta mit einer Simulation (Politik und Internationale Sicherheit) am Messestand der sicherheitspolitischen Öffentlichkeitsarbeit des Verteidigungsministeriums. Vom 25. bis 29. März kamen insgesamt rund 90.000 Besucher zur Messe nach Stuttgart um, sich über die Zukunft des Lehrens und Lernens zu informieren.


  • Ursula von der Leyen und Jean Yves Le Drian geben sich die Hand

    Afrika stabilisieren

    Die fehlende Sicherheit in Afrika bedeutet auch fehlende Sicherheit für Europa. Auch kann es in Afrika ohne Sicherheit keine Entwicklung geben. Europa und Afrika verbindet daher ein gemeinsames Interesse. Von den Verteidigungsministern Deutschlands und Frankreichs, Ursula von der Leyen und Jean Yves Le Drian



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 24.03.14


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.journal