Sie sind hier: Startseite 

Operation Sophia soll fortgesetzt werden

2 Kleine Schiffe, ein großes Schiff und ein Hubschrauber.

Der Einsatz umfasst die Bekämpfung von Schleusern und die Seenotrettung. (Quelle: Bundeswehr)

Berlin, 24.05.2017.
Das Bundeskabinett hat am 24. Mai die Verlängerung der Mission EUNAVFOR MED Sophia beschlossen. Nach dem Willen der Regierung soll der Einsatz der Bundeswehr im Mittelmeer um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2018 verlängert werden. Der Deutsche Bundestag muss darüber noch beraten und abstimmen.

Zum Beitrag


Deutschland in der NATO: Beitrag mit Verpflichtung

Soldaten steigen aus Marder

Anfang des Jahres sind erste deutsche Soldaten in Litauen eingetroffen. (Quelle: Bundeswehr/Rabe)

Berlin, 23.05.2017.
Am 25. Mai treffen sich die Staats- und Regierungschefs der NATO in Brüssel. Themen sind die Umsetzung der Beschlüsse von Wales und Warschau, die Missionen und Lastenverteilung. Deutschlands Beitrag ist in den letzten Jahren personell, materiell und finanziell stetig gewachsen – sowohl im täglichen Dienstbetrieb in NATO-Einrichtungen als auch in Einsätzen, einsatzgleichen Verpflichtungen und Dauereinsatzaufgaben.

Zum Beitrag


Gemeinsames Engagement im Kosovo führt zum Erfolg

Brauksiepe am Rednerpult im Bundestag

Brauksiepe wirbt im Bundestag für eine Verlängerung des KFOR-Einsatzes. (Quelle: Deutscher Bundestag)

Berlin, 19.05.2017.
Der Parlamentarische Staatssekretär Ralf Brauksiepe hat am 18. Mai im Deutschen Bundestag das gemeinsame Engagement von NATO, Europäischer Union und Vereinten Nationen im Kosovo betont. Bei der abendlichen Sitzung diskutierte das Parlament über den Antrag der Bundesregierung, die Bundeswehr weiter an der internationalen Mission KFOR zu beteiligen.

Zum Beitrag

Aus dem Ministerium

  • Ministerin von der Leyen am Rednerpult - Link zur Übersicht

    Die Ministerin

    Sie ist höchste Vorgesetzte aller Soldatinnen und Soldaten und gleichzeitig deren oberste Disziplinarvorgesetzte. Sie steht ferner an der Spitze der Bundeswehrverwaltung und ist damit auch Vorgesetzte aller zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundeswehr und des Ministeriums.


  • Logo Weißbuch 2016

    Sonderseite: Das Weißbuch 2016

    Zehn Jahre nach Veröffentlichung des letzten Grundsatzdokuments wurde ein neues „Weißbuch zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr“ erarbeitet. Es bietet die Möglichkeit, das Handeln der Regierung auf dem Feld der Sicherheits- und Verteidigungspolitik national wie international transparent zu machen. In dem Dokument werden die sicherheitspolitischen Leitlinien für die kommenden Jahre formuliert.


Neuigkeiten für die Presse

Reden, Statements und Interviews


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 29.05.17


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg