Sie sind hier: Startseite > Journal > Aus der Sicherheitspolitik 

Aus der Sicherheitspolitik

Auf dieser Seite bringen wir aktuelle Informationen und Hintergründe rund um verschiedene Aspekte der Sicherheitspolitik.

Ältere Beiträge sind in unserem Archiv im Bereich „Service“ zu finden.

Aus der Sicherheitspolitik

  • Leereintrag
  • Von der Leyen spricht am Mikrofon – Link zum Artikel

    Ministerin von der Leyen: „Die Wehrpflicht ist ausgesetzt und bleibt ausgesetzt“

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sieht keinen Bedarf, die Aussetzung der Wehrpflicht rückgängig zu machen. Das erklärte sie am 23. August 2016 bei einem Truppenbesuch in Torgelow.


  • Mitarbeiterin und Puppe in Schutzkleidung

    Signal für Transparenz und Vertrauen: Internationaler Besuch beim Institut für Mikrobiologie

    Vertreter aus 21 von insgesamt 175 Vertragsstaaten des Biowaffenübereinkommens haben vom 3. bis 4. August 2016 das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München besucht. Sie konnten sich einen umfassenden Einblick in die Aufgaben und Fähigkeiten dieser Ressortforschungseinrichtung verschaffen, die auf dem Gebiet des medizinischen Schutzes vor biologischen Kampfstoffen tätig ist.


  • Weissbuchvortrag an der Führungsakademie der Bundeswehr

    „Ein Weissbuch ist kein Selbstläufer“

    Brigadegeneral Carsten Breuer hat an der Führungsakademie der Bundeswehr einen Vortrag über die Arbeit am Weissbuch gehalten. Als Leiter der Projektgruppe Weissbuch im Verteidigungsministerium hat er den Entstehungsprozess diese sicherheitspolitischen Dokuments begleitet.


  • Porträt von Annette Weber

    5 Thesen zum Konflikt im Südsudan

    Nach dem Ausbruch der jüngsten Krise im Südsudan ist ein „Durchwursteln“ und Weitermachen wie bisher keine sinnvolle Strategie für die Staatengemeinschaft in der Zusammenarbeit mit der Regierung. Die Führung der Übergangsregierung hat ihre Legitimität verwirkt.


  • Soldatin im Gespräch mit einer Gruppe Mädchen

    Marine in vielen Facetten erleben - Sicherheitspolitisches Seminar vernetzt Zivilistinnen und Soldatinnen

    „Frauen volle Kraft voraus!“ Das dritte Unseminar des Zentrums Informationsarbeit Bundeswehr bot vom 24. bis 27. Juli einen Einblick in die „maritime Dimension der Sicherheits- und Verteidigungspolitik“. Das Seminarangebot in Hamburg und Kiel war eine Besonderheit: Es richtete sich gezielt an Frauen.


  • Soldat spricht am Podium

    Readiness Action Plan: Multinationales Korps Nordost voll einsatzbereit

    Die NATO-Mitgliedstaaten haben auf dem Gipfel in Warschau die volle Einsatzbereitschaft des Multinationalen Korps Nordost erklärt. Dem regionalen Hauptquartier in Stettin fällt eine zentrale Rolle beim Readiness Action Plan zu, der 2014 zur Verstärkung der Verteidigungsbereitschaft in den östlichen Gebieten beschlossen wurde.


  • Porträt von Anne Malucha an Deck

    Interview: „Die intensive Vorbereitung hat sich gelohnt.“

    Kapitänleutnant Anne Malucha hat das Unseminar „Frauen volle Kraft voraus“ vom 24. bis zum 27. Juli in Hamburg und Kiel organisiert. Mit der Resonanz zeigt sich die Jugendoffizierin im Interview mit der Redaktion der Bundeswehr sehr zufrieden.


  • Von der Leyen im Porträt

    Interview mit Ursula von der Leyen: „Anschläge dürfen nicht Alltag werden“

    Deutschland müsse alles tun, um Anschläge zu vermeiden, sagt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in einem Interview in der Bild-Zeitung am 1. August 2016. „Im Ernstfall müssen die Alarmketten stehen, die Zuständigkeiten klar sein und genug Personal zur Verfügung stehen.“ Im Extremfall könne auch die Bundeswehr angefordert werden.


  • Von der Leyen in Bundespressekonferenz

    Ministerin im Interview: „Wir dürfen uns nicht einschüchtern lassen“

    „Wir leben in einer Welt mit vielen Machtzentren, die unterschiedliche Interessen verfolgen“, sagt Verteidigungsministerin von der Leyen in einem Interview. Die offene Gesellschaft dürfe sich dadurch aber nicht einschüchtern lassen. „Sonst wäre der Terror am Ziel.“


  • NATO-Gipfel in Warschau

    Dossier: Der NATO-Gipfel 2016 in Warschau

    Vom 8. bis 9. Juli 2016 kamen die Staats- und Regierungschefs der NATO in Warschau zusammen. Auf dem Gipfel beschlossen sie weitere Maßnahmen zur Verteidigungsbereitschaft des Bündnisses und bekräftigten zugleich ihre Dialogbereitschaft mit Russland. Weitere Themen waren die internationalen Missionen der NATO sowie eine engere Zusammenarbeit mit der EU.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 04.06.15


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.journal.sicherheitspolitik