Sie sind hier: Startseite > Journal > Aus dem Ministerium > Generalinspekteur empfängt türkischen Amtskollegen zum Gespräch

Generalinspekteur empfängt türkischen Amtskollegen zum Gespräch

Berlin, 02.03.2016.
Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Volker Wieker, und der Oberbefehlshaber der türkischen Streitkräfte, General Hulusi Akar, haben sich am 1. März zu einem routinemäßigen Arbeitsgespräch in Berlin getroffen.

Wieker und Akar bei Empfang im Verteidigungsministerium

Empfang mit militärischen Ehren: Generalinspekteur Wieker und der türkische Generalstabschef, General Hulusi Akar (Quelle: Bundeswehr/Bektas)Größere Abbildung anzeigen

Die militärischen Beziehungen zwischen der Türkei und Deutschland sind traditionell gut. Beide NATO-Staaten sind derzeit in drei militärischen Operationen gemeinsam aktiv. Die Bündnis-Partner setzen Soldaten im KFOR-Einsatz im Kosovo ein, in Afghanistan bei Resolute Support und vor der Küste Libanons im UNIFIL-Einsatz.

Weiter hat die Bundeswehr derzeit im Rahmen der Operation Inherent Resolve im türkischen Incirlik einen Airbus 310 MRTT zur Luftbetankung und sechs Tornado-Jets für Aufklärungseinsätze über Syrien stationiert.

nach oben

Türkische Soldaten durchlaufen Führungsakademie

Die guten deutsch-türkischen Militärbeziehungen sind weiter geprägt von Austauschprogrammen. So nehmen türkische Soldaten beispielsweise an Ausbildungen in Deutschland teil. So durchliefen bereits rund 50 türkische Soldaten die Ausbildung an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg.

Bei den Gesprächen ging es auch um die Wahrnehmung der aktuellen Sicherheitslage sowie die sich daraus ergebenden Strukturen für die jeweiligen Streitkräfte.

Aktuelle Themen waren die Lage in Syrien und selbstverständlich auch der NATO Einsatz in der Ägäis.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 02.03.16 | Autor: Jörg Fleischer


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.journal.ministerium&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB010000000001%7CA7MFZA942DIBR