Sie sind hier: Startseite > Journal > Dossiers > Afghanistan 

Dossier: Engagement in Afghanistan

Afghanischen und deutsche Soldaten hissen die afghanische Flagge

Die Sicherheitsverantwortung liegt nun bei den afghanischen Kräften. (Quelle: Bundeswehr/Maluche)

Nach Beendigung des ISAF-Einsatzes Ende 2014 benötigt Afghanistan weiterhin die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft. Der Schwerpunkt der NATO und damit auch eines deutschen Beitrages liegt auf Ausbildung, Beratung und Unterstützung der afghanischen Sicherheitskräfte. Resolute Support heißt der Einsatz in Afghanistan.

Im Fokus

Hintergrund

  • Deutsche und afghanische Soldaten – Link zum Video

    Video: Resolute Support – Unterstützung für Afghanistan

    Auf den ISAF-Einsatz in Afghanistan folgte mit Jahresbeginn 2015 die Mission Resolute Support. Anders als bei ISAF haben die eingesetzten deutschen Soldaten keinen Kampfauftrag. Das Leitmotiv von Resolute Support lautet „Train, Advise, Assist“ – zu Deutsch: Ausbilden, Beraten, Unterstützen.


  • Skizzen von Soldaten, einer Landkarte und vom Schriftzug Resolute Support

    Video: Warum weiter in Afghanistan?

    Auch nach dem Ende des ISAF-Einsatzes engagiert sich die Bundeswehr in Afghanistan. Resolute Support heißt die Mission, die am 1. Januar 2015 begonnen hat.


  • Fragezeichen und ein Ausrufezeichen – Link zum Beitrag

    Resolute Support für Afghanistan: Fragen und Antworten

    Der Bundestag hat am 17. Dezember mit breiter Mehrheit beschlossen, dass sich die Bundeswehr weiter an der ISAF-Folgemission Resolute Support in Afghanistan beteiligen wird. Hier die wichtigsten Informationen zum Thema im Überblick:


  • Presseausweis, Kuli und Zeitung

    „Offener Brief“ zum Ende der ISAF-Mission

    „Offener Brief“ zum Ende der ISAF-Mission des Bundesministerium der Verteidigung, des Auswärtigen Amtes, des Bundesministerium des Innern und des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.


Einsatz

  • Leereintrag
  • Mann rennt durch Feldlager

    Video: Laufschuhe statt Kampfstiefel

    Florian W. bereitet sich derzeit intensiv für seine Teilnahme am Berlin-Marathon am kommenden Sonntag vor. Allerdings ist der Oberstleutnant während des Sport-Events gar nicht in der Hauptstadt: Er wird die Strecke im afghanischen Camp Marmal zurücklegen.


  • Frau im Gespräch – Link zur Übersicht

    Überblick: Hier werden noch Paten für afghanische Ortskräfte gesucht

    Bisher haben sich 454 Paten gemeldet, die sich im Patenschaftsprogramm für afghanische Ortskräfte engagieren.


  • Soldaten machen Liegestütze – Link zum Video

    Video: 22 Pushup Challenge in Afghanistan

    17.666 Liegestütze für die 22 Pushup Challenge. Insgesamt 803 Soldaten aus 20 Nationen haben bei der 22 Pushup Challenge im Camp Marmal in Masar-i Scharif mitgemacht. Mit dabei: 494 deutsche Soldaten aus dem 6. Kontingent von Resolute Support, die Liegestütze für einen guten Zweck machten.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 14.09.16 | Autor: Florian Manthey


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.journal.dossiers.afghanistan