Sie sind hier: Startseite > Journal 

Journal

Aktuelle Informationen aus dem Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung – chronologisch und übersichtlich. Dazu neueste Berichte und Artikel sowie Reportagen und Hintergrundbeiträge, die auf bmvg.de veröffentlicht werden: All das hier im „Journal“.

Ältere Beiträge sind in unserem Archiv im Bereich „Service“ zu finden.

Neueste Veröffentlichungen

  • Leereintrag
  • NATO-Gipfel in Warschau

    Dossier: Der NATO-Gipfel 2016 in Warschau

    Vom 8. bis 9. Juli 2016 kamen die Staats- und Regierungschefs der NATO in Warschau zusammen. Auf dem Gipfel beschlossen sie weitere Maßnahmen zur Verteidigungsbereitschaft des Bündnisses und bekräftigten zugleich ihre Dialogbereitschaft mit Russland. Weitere Themen waren die internationalen Missionen der NATO sowie eine engere Zusammenarbeit mit der EU.


  • Beim NATO-Gipfel in Warschau

    NATO-Gipfel: Das Multinationale Korps Nordost stellt sich vor

    Der NATO-Gipfel in Warschau ist offiziell beendet. Am 8. und 9. Juli trafen sich die Staats- und Regierungschefs, um über die Verteidigungsfähigkeit und die stabilisierende Rolle des Bündnisses zu beraten. Für das Multinationale Korps Nordost in Stettin eine Gelegenheit, seinen Auftrag als regionales Hauptquartier vorzustellen.


  • Gruppenbild mit Brauksiepe

    Staatssekretär Brauksiepe besucht Ausbildungszentrum der Hubschrauberpiloten

    Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung, Ralf Brauksiepe, hat am 19. Juli das internationale Hubschrauberausbildungszentrum in Bückeburg besucht. Der Standort ist eine der modernsten Ausbildungseinrichtungen für Drehflügler in ganz Europa.


  • Grübel am Rednerpult

    Gedenken an militärischen Widerstand: „Stete Mahnung und Verpflichtung“

    Bei einer Gedenkveranstaltung in der Ulmer Wilhelmsburgkaserne am 20. Juli hat der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung, Markus Grübel, an die Widerstandskämpfer im Nationalsozialismus erinnert. In seiner Ansprache betonte er, „ihr Opfer erfordert von uns allen eine sichtbare Wertschätzung.“


  • Ursula von der Leyen zwischen Soldaten

    Gelöbnis am 20. Juli: „In Dankbarkeit und Verantwortung“

    Die Bundeswehr steht in einer guten Tradition. Und sie steht ein für Recht und Freiheit. Beides hat die Truppe mit einem ganz besonderen Gelöbnis wieder bekräftigt.


  • Grübel mit drei Soldaten bei der Begrüßung - Link zum Interview

    Interview mit Staatssekretär Grübel: „Deutschland übernimmt Verantwortung“

    Der Parlamentarische Staatsekretär Markus Grübel hat am 14. Juli das Multinationale Korps Nordost in Stettin besucht. Vor Ort gab er dem Public Affairs Office ein Interview über die Rolle und Aufgaben des NATO-Hauptquartiers in Polen, das aktuell unter dem Kommando von Generalleutnant Manfred Hofmann steht.


  • Deutsche und NATO-Flagge vor den Teilnehmern

    Neue Herausforderungen für die NATO 3.0

    Die NATO befindet sich in einer neuen Phase ihrer Geschichte, sagte der deutsche Botschafter bei der NATO, Hans-Dieter Lucas, bei einer Podiumsdiskussion der Deutschen Atlantischen Gesellschaft am 14. Juli in Berlin. Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Volker Wieker, lobte die hohe „Geschlossenheit und Solidarität“ der Mitgliedstaaten.


  • Bundesadler auf Schwarz-Rot-Gelben-Weißen Untergrund - Link zum Beitrag

    Kooperationsvereinbarung zur „Dualen Karriere“ der Bundeswehr-Sportler

    Die Bundeswehr ist einer der größten Förderer des deutschen Spitzensports. Pünktlich zu den Olympischen Spielen in Rio haben das Verteidigungsministerium und die Sportverbände eine engere Zusammenarbeit vereinbart, um die „Duale Karriere” der Sportsoldaten weiter zu verbessern.


  • Ministerin gibt ein Statement vor der Presse

    Ministerin beantwortet Fragen zum Weißbuch

    Nach der Vorstellung des Weißbuches 2016 stellte sich Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in der Bundespressekonferenz den Fragen der Journalisten.


  • Bentele, von der Leyen und Heidtfeld im Gruppenbild

    Ministerin trifft Behindertenbeauftragte der Bundesregierung

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am 13. Juli die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, im BMVg empfangen. Im Zentrum des Gesprächs standen die Beschäftigungsmöglichkeiten sowie die Aus- und Weiterbildung von Menschen mit Behinderung in der Bundeswehr.


  • Ursula von der Leyen mit Papieren in der Hand

    Verteidigungsministerin stellt neues Weißbuch der Bundesregierung vor

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am vergangenen Mittwoch in Berlin das Weißbuch 2016 der Bundesregierung vorgestellt. Zuvor hatte das Bundeskabinett das oberste Grundlagendokument zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr beschlossen.


  • Teilnehmer vor dem Weißbuch-Logo

    Bundesregierung: Deutsches Engagement international stärken

    Das sicherheitspolitische Umfeld hat sich tiefgreifend verändert. Die Verantwortung Deutschlands in der Welt ist gestiegen. Mit dem „Weißbuch zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr“ definiert die Bundesregierung die sicherheitspolitischen Interessen neu. Das Dokument wurde jetzt vom Kabinett verabschiedet.


  • Von der Leyen am Kabinettstisch - Link zum Beitrag

    Kabinett verabschiedet das Weißbuch

    Annexion der Krim, Ukraine-Krise, Erstarken des IS, die grausamen terroristischen Anschläge von Paris, Brüssel, zerfallende Staaten, Flüchtlingskrise – die Welt um uns herum ist in Aufruhr. Jenseits aktueller Krisen und Konflikte verändert sich unsere Welt und mit ihr das sicherheitspolitische Umfeld Deutschlands tiefgreifend.


  • Von der Leyen im Porträt

    Tagesbefehl der Ministerin zum Weißbuch 2016

    Die Bundesregierung hat heute das „Weißbuch 2016 zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr“ beschlossen. Das Weißbuch ist das oberste sicherheitspolitische Grundlagendokument Deutschlands. Es wurde federführend im Bundesministerium der Verteidigung in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit allen Ministerien der Bundesregierung erarbeitet.


  • Von der Leyen bei der Bundespressekonferenz

    Ursula von der Leyen stellt das neue Weißbuch vor

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am Mittwoch in Berlin das Weißbuch 2016 der Bundesregierung vorgestellt. Zuvor hatte das Bundeskabinett das sicherheitspolitische Grundlagendokument beschlossen. Von der Leyen betonte, das Weißbuch sei erstmals in einem „breiten, transparenten und offenen Prozess“ entstanden.


  • Von der Leyen hält das WEISSBUCH in den Händen

    Weißbuch 2016 veröffentlicht

    Das Weißbuch zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr ist das oberste sicherheitspolitische Grundlagendokument Deutschlands. Es nimmt eine strategische Standort- und Kursbestimmung für die deutsche Sicherheitspolitik vor. Damit ist es der wesentliche Leitfaden für die sicherheitspolitischen Entscheidungen und Handlungen unseres Landes. Es schafft einen konzeptionellen und inhaltlichen Rahmen und bietet Anknüpfungspunkte für weitere gesamtstaatliche und ressortspezifische Strategien.


  • Zeichnungen erklären das WEISSBUCH - Link zum Video

    Im Video erklärt: Das Weißbuch 2016

    Am 13. Juli hat das Bundeskabinett das neue Weißbuch der Bundesregierung zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr verabschiedet. Das Weißbuch 2016 ist der wesentliche Leitfaden für die sicherheitspolitischen Entscheidungen und Handlungen unseres Landes in den nächsten Jahren.


  • Stoltenberg spricht bei NATO-Gipfel

    Nato-Gipfel: Stärke und Dialog

    Der NATO-Gipfel in Warschau beschließt eine Reihe von konkreten Maßnahmen, darunter die Stationierung von vier Bataillonen in Osteuropa – die Bundeswehr wird in Litauen präsent sein und Verantwortung übernehmen.


  • Suder spricht

    Steuerungsboard Cyber- und Informationsraum tagt erstmals

    Das Steuerungsboard Cyber- und Informationsraum ist unter Leitung von Staatssekretärin Katrin Suder am 5. Juli zum ersten Mal zusammengetroffen. Nicht irgendein Termin, sondern eine bedeutende Premiere, wie Suder zum Auftakt im Verteidigungsministerium (BMVg) deutlich machte. Sie sagte: „Wir machen eine neue Dimension auf.“


  • Von der Leyen am Rednerpult - Link zum Beitrag

    Ministerin würdigt Engagement im „Netzwerk der Hilfe“

    Mit einem sommerlichen Fest im Berliner Bendlerblock hat sich die Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen am vergangenen Dienstag bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern des „Netzwerks der Hilfe“ bedankt. Zu dem Netzwerk gehören mehr als 30 Organisationen, Vereine und Initiativen, die sich um Bundeswehr-Angehörige und ihre Familien kümmern, wenn diese in Not oder Schwierigkeiten geraten sind.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 28.04.16


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.journal