Sie sind hier: Startseite > Journal 

Journal

Aktuelle Informationen aus dem Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung – chronologisch und übersichtlich. Dazu neueste Berichte und Artikel sowie Reportagen und Hintergrundbeiträge, die auf bmvg.de veröffentlicht werden: All das hier im „Journal“.

Ältere Beiträge sind in unserem Archiv im Bereich „Service“ zu finden.

Neueste Veröffentlichungen

  • Leereintrag
  • Inkster im Porträt

    In Optionen denken – Interview mit Nigel Inkster, IISS London

    „Jede Reaktion ist gleichzeitig eine Kommunikation“, sagt Nigel Inkster zu den Folgen militärischer Handlungen im Rahmen der Hybriden Kriegführung. Der Experte vom IISS erklärt im Interview mit der Redaktion der Bundeswehr die Bedeutung des Faktors Kommunikation in neuen Konfliktformen.


  • Schmidt und Honecker auf der KSZE-Konferenz

    Historisches Stichwort: Die Schlussakte von Helsinki

    Am 1. August 1975 unterzeichnen 35 Staats- und Regierungschefs in Helsinki die Schlussakte der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Darin bekunden die Teilnehmerstaaten ihre Bereitschaft zur blockübergreifenden Zusammenarbeit in vielen Themenfeldern. Die KSZE-Schlussakte gilt als ein Höhepunkt der Annäherung zwischen Ost und West im Kalten Krieg.


  • Porträt von Karl-Heinz Kamp

    Thesen zur Vernetzten Sicherheit – eine Expertenmeinung

    Nicht nur Deutschland hat sich in seinem außen- und sicherheitspolitischen Handeln dem sogenannten „Vernetzten Ansatz“ verpflichtet. Auch in NATO und EU ist die Idee einer engen Verzahnung und Koordination militärischer und nicht-militärischer Mittel in Kriseneinsätzen längst Allgemeingut geworden. Karl-Heinz Kamp hat dazu einige Thesen verfasst.


  • Von der Leyen schreitet mit Horchani die militärischen Ehren ab

    Ministerin bietet Tunesien Hilfe zur Grenzsicherung an

    Nach ihrem Aufenthalt in Mali ist Ursula von der Leyen am 28. Juli nach Tunesien weitergereist. Der Besuch in Tunis war geprägt von den Terroranschlägen der vergangenen Monate. In Gesprächen mit Staatspräsident Beji Caid Essebsi und ihrem Amtskollegen Farhat Horchani sowie Mitgliedern des Parlaments bot die Ministerin Hilfe bei der Grenzsicherung an.


  • Von der Leyen am Rednerpult

    Verteidigungsministerin bietet Tunesien militärische Ausrüstung an

    Die Bundeswehr wird Tunesien Militärausrüstung für 1,2 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Geplant sind ein schwimmendes Schiffsdock, eine Barkasse, Lastwagen, Ferngläser und Helme.


  • Von der Leyen im technischen Ausbildungszentrum Faßberg

    Im Bild: Die Sommerreise 2015

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen besuchte vom 14. bis zum 24. Juli 2015 militärische und zivile Dienststellen der Bundeswehr in Deutschland. Bei ihrer Sommerreise suchte die Ministerin den Dialog mit den Soldatinnen und Soldaten sowie den Zivilbeschäftigten – hier ein paar Impressionen.


  • Kommandoübergabe von EUTM Mali

    Deutschland übernimmt Kommando über EUTM Mali

    Am zweiten Tag ihres Aufenthalts in Mali traf Ursula von der Leyen Staatspräsident Ibrahim Boubacar Keïta. Im Anschluss nahm sie an der Kommandoübergabe der Ausbildungsmission EUTM Mali an den deutschen Brigadegeneral Franz Pfrengle teil. Die Bundeswehr übernimmt damit noch mehr Verantwortung auf dem afrikanischen Kontinent.


  • Von der Leyen gibt einer malischen Soldatin die Hand

    Nach Friedensabkommen: „Entscheidende Phase“ in Mali

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist am 27. Juli 2015 in Mali eingetroffen. Am ersten Tag ihrer Reise traf sie Vertreter der UN-Mission MINUSMA und der Wirtschaftsgemeinschaft westafrikanischer Staaten (ECOWAS) und tauschte sich mit ihrem malischen Amtskollegen Tiéman Hubert Coulibaly aus. Im Fokus der Gespräche stand das kürzlich ausgehandelte Friedensabkommen zwischen der Regierung und den Rebellen im Norden des Landes.


  • Von der Leyen im Interview

    Lage in der Türkei: Ministerin ruft zu Verhältnismäßigkeit auf

    Während ihres Aufenthalts in der malischen Hauptstadt Bamako am 28. Juli 2015 begrüßte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen das türkische Vorgehen gegen die Terrororganisation Islamischer Staat. Mit Blick auf die gleichzeitigen Angriffe gegen die kurdische Partei PKK mahnte sie jedoch zur Wahrung der Verhältnismäßigkeit.


  • Von der Leyen und ihr östereichischer Amtskollege  werden mit militärischen Ehren begrüßt

    Deutschland übernimmt erstmals Führungsverantwortung einer europäischen Mission in Afrika

    Deutschland hat am 28. Juli 2015 das Kommando bei der europäischen Ausbildungsmission im westafrikanischen Mali übernommen. Der deutsche Brigadegeneral Franz Xaver Pfrengle führt EUTM Mali.


  • Von der Leyen begrüßt die malischen Soldaten

    Mali: Langer Atem und große Ausdauer

    Vor einem Truppenbesuch der Bundeswehr im westafrikanischen Mali bezeichnete Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen die Lage als nicht einfach. Die Fortschritte seien mit Rückschlägen verbunden, sagte sie. Im Norden des Landes kommt es immer wieder zu Unruhen und Anschlägen von Terrorgruppen.


  • Von der Leyen im Gespräch mit Personen vor Flugzeugtreppe - Link zum Beitrag

    Verteidigungsministerin von der Leyen besucht Mali

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist am 27. Juli 2015 zu politischen Gesprächen in der malischen Hauptstadt Bamako eingetroffen. Während ihres Aufenthaltes in dem westafrikanischen Land wird die Ministerin auch an der Kommandoübergabe der Ausbildungsmission EUTM Mali teilnehmen.


  • Schild vom Bundesministerium der Verteidigung an einer Mauer

    Aktualisierte Broschüre: Das BMVg stellt sich vor

    So ausführlich wie noch nie zuvor und erstmals im DIN-A4-Format ist jetzt die Broschüre „Das Bundesministerium der Verteidigung stellt sich vor“ erschienen. Auf 68 Seiten informiert sie allgemein über das „neue Gesicht“ des Ministeriums.


  • Von der Leyen und Coulibaly laufen die Ehrenformation ab

    Mali und Tunesien: Afrika-Reise der Verteidigungsministerin

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist vom 27. Juli bis zum 29. Juli 2015 nach Mali und Tunesien gereist. In der malischen Hauptstadt Bamako hat sie an der Kommandoübergabe der Ausbildungsmission EUTM Mali teilgenommen. In Tunis hat die Ministerin den tunesischen Streitkräften Ausrüstungs-Unterstützung und Hilfe bei der Grenzsicherung zugesagt.


  • Von der Leyen bei Luftwaffenkaserne in Köln-Wahn

    „Köln-Wahn ist entscheidend für die Zukunft der Bundeswehr“

    Bei ihrem Besuch in der Luftwaffenkaserne in Köln-Wahn hat sich Ursula von der Leyen am 23. Juli einen Überblick über die Aufgaben des neu aufgestellten Luftwaffentruppenkommandos verschafft. Sie betonte die Bedeutung des Standorts für die Bundeswehr und kündigte weitere Investitionen an.


  • Von der Leyen im Bundeswehrkrankenhaus Ulm

    Ministerin verkündet Investitionen in Personal und Infrastruktur

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat während ihrer Sommerreise am 23. Juli das Bundeswehrkrankenhaus Ulm besucht. Sie informierte sich über die Zentrale Interdisziplinäre Notaufnahme, die Kooperation mit der Universität Ulm und verkündete Investitionen in das Krankenhaus.


  • Von der Leyen mit Soldaten im Ausbildungszentrum

    Ministerin besucht das Internationale Hubschrauberausbildungszentrum in Bückeburg

    Zum Abschluss ihrer Sommerreise hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen am 24. Juli 2015 das Internationale Hubschrauberausbildungszentrum in Bückeburg besucht. „Ausbildung vom Feinsten“, lautete ihr Fazit.


  • Von der Leyen mit Headset spricht vor Publikum - Link zum Beitrag

    „Weg der europäischen Friedenssicherung weitergehen“

    „Frieden, Freiheit und Sicherheit – was können wir dafür tun?“ – unter dieser Fragestellung hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen am 23. Juli in Ulm mit 120 geladenen Bürgern diskutiert. Die Debatte im Donausaal der Ulm-Messe war die zweite Veranstaltung mit der Ministerin im Rahmen des Bürgerdialogs der Bundesregierung „Gut leben in Deutschland – Was uns wichtig ist“. Zwei Tage zuvor hatte sie bereits in Lüneburg an einem Dialogtreffen teilgenommen.


  • Von der Leyen gibt Stuke zur Begrüßung die Hand

    Ministerin besucht Bundesamt für das Personalmanagement: Die Bundeswehr muss am Arbeitsmarkt spannend bleiben

    Das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr in Köln war am 22. Juli eine weitere Station der Sommerreise von Ursula von der Leyen. Während ihres Besuchs sprach sie mit den Personalführern der Soldaten und zivilen Mitarbeiter über die Themen Familienfreundlichkeit, Personalgewinnung und die Bundeswehr als attraktiver Arbeitgeber.


  • Von der Leyen mit Soldat vor Plakataufsteller - Link zum Beitrag

    Heeresaufklärer in Lüneburg: Ausbildung und Betreuung gehen Hand in Hand

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen war am 21. Juli zu Gast beim Aufklärungslehrbataillon 3 in Lüneburg. Im Fokus ihres Besuchs standen die spezielle Ausbildung und Ausstattung der Soldaten sowie die Betreuungsmöglichkeit durch die Kindertagesstätte „Theos Zwergenstube“.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 04.06.15


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.journal