Sie sind hier: Startseite 

Ursula von der Leyen im Baltikum: Litauen kauft zwölf Panzerhaubitzen von Deutschland

Von der Leyen am Mikrofon

Zum Abschluss ihrer Reise besuchte Ministerin von der Leyen Litauen. (Quelle: Bundeswehr)

Vilnius, 15.04.2015.
Auf ihrer zweitätigen Reise in die baltischen Staaten hat die Verteidigungsministerin am 15. April auch Litauen besucht. Das baltische Land fühlt sich durch Russland bedroht und forderte stärkere Unterstützung durch die NATO, auch von Deutschland. Ursula von der Leyen sicherte Unterstützung zu.

Zum Video


Von der Leyen verspricht den baltischen Staaten Unterstützung (Aktualisierung)

Von der Leyen am Konferenztisch

Von der Leyen teilt die Befürchtungen in Riga und bekräftigte die Solidarität der Allianz. (Quelle: dpa/Gambarini)

Vilnius, 15.04.2015.
Die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen fühlen sich durch Russland bedroht. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen versprach ihnen jetzt deutschen Beistand.

Zum Beitrag


Verteidigungsministerin in Husum: Spezialpionierbataillon wird aufgestockt

Von der Leyen im Gespräch mit Soldaten

Der Ministerin werden die Unterkunftsmöglichkeiten erläutert. (Quelle: Bundeswehr/Junge)

Husum, 16.04.2015.
Wenn Bundeswehrsoldaten in den Einsatz gehen, bauen ihnen dort Spezialpioniere aus Husum die Unterkünfte. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen informierte sich am 16. April beim Spezialpionierbataillon 164 über die umfänglichen Aufgaben der rund 1.300 militärischen und zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zum Artikel

Aus dem Ministerium

  • Porträt von der Leyen

    Die Ministerin

    Sie ist höchste Vorgesetzte aller Soldatinnen und Soldaten und gleichzeitig deren oberste Disziplinarvorgesetzte. Sie steht ferner an der Spitze der Bundeswehrverwaltung und ist damit auch Vorgesetzte aller zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundeswehr und des Ministeriums.


  • Logo mit Schriftzug „Informationen zur Neuausrichtung“ – Link zum Bereich Neuausrichtung

    Die Neuausrichtung der Bundeswehr

    Mit der Neuausrichtung wird die Bundeswehr konsequent auf das veränderte sicherheitspolitische Umfeld zu Beginn des 21. Jahrhunderts ausgerichtet. Zugleich werden ihre Strukturen demografiefest und ihre Fähigkeiten dauerhaft finanzierbar.


Neuigkeiten für die Presse

Reden und Interviews


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 20.04.15


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg