Sie sind hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen > Archiv 2010 > 20100518 Zapfenstreich 50Jahre BSW

Großer Zapfenstreich anlässlich 50 Jahre Bundeswehr-Sozialwerk e.V.

Bonn, 18.05.2010.
Am 20. Mai 2010 würdigt der Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg den 50. Jahrestag der Gründung des Bundeswehr-Sozialwerks auf der Hardthöhe in Bonn mit einem Empfang und einem anschließenden Großen Zapfenstreich.

Bereits 1960 gründeten der damalige Bundesverteidigungsminister Dr. Franz-Josef Strauß und 20 Angehörige der Bundeswehr das Bundeswehr-Sozialwerk (BwSW). Seit einem halben Jahrhundert hilft der Verein unverschuldet in Not geratenen Menschen in der Bundeswehr und deren Familien.

Im Angebot des Bundeswehr-Sozialwerks stehen u.a. familienfreundliche Urlaube, Kinder- und Jugendfreizeiten, Sprachreisen sowie der Austausch mit den Sozialwerken befreundeter Staaten auf internationaler Ebene.

Insbesondere im Hinblick auf das neue Aufgabenspektrum der Bundeswehr hat das Bundeswehr-Sozialwerk sein Leistungsspektrum stark erweitert. Neben direkten finanziellen Hilfen für im Auslandseinsatz verwundete oder für die Familien gefallener Soldaten, können die Betroffenen die zahlreichen Erholungseinrichtungen des BwSW kostenlos bis zu 14 Tage nutzen. Ein gemeinsamer Urlaub kann helfen, dasErlebte besser zu verarbeiten. Darüber hinaus haben viele Soldaten im Rahmen ihrer Einsatznachbereitungsseminare die Häuser des BwSW kennen und schätzen gelernt.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, am Empfang zum Jubiläum und anschließendem Großen Zapfenstreich teilzunehmen.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13 | Autor: Presse- und Informationszentrum der Streitkräftebasis


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.presse.pressemitteilungen.archiv_2010&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB010000000001%7C85KC33586INFO