Sie sind hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen > Archiv 2010 > Aufstellungsappell des Jägerbataillons 291 in Straßburg

Aufstellungsappell des Jägerbataillons 291 in Straßburg

Koblenz, 07.12.2010.
Am 10. Dezember wird das Jägerbataillon 291 der Deutsch-Französischen Brigade in Anwesenheit von Bundesminister der Verteidigung Dr. Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg und seinem französischen Amtskollegen Alain Juppé im Rahmen eines Aufstellungsappells im Parc de l´Orangerie in Straßburg feierlich in Dienst gestellt.

Der Inspekteur des Deutschen Heeres, Generalleutnant Werner Freers, wird dazu dem Jägerbataillon 291 die Truppenfahne übergeben. Die Stationierung des Jägerbataillons 291 mit 600 Soldatinnen und Soldaten im französischen Illkirch-Graffenstaden ist nicht nur ein wesentlicher Beitrag zum Ausbau der deutsch-französischen Beziehungen und eine Geste tiefer deutsch-französischer Freundschaft, sondern auch ein Zeichen der gemeinsamen europäischen Außen- und Sicherheitspolitik.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy haben sich im Jahre 2009 auf eine künftige Stationierung deutscher Truppenteile der Deutsch-Französischen Brigade in Frankreich verständigt. Mit dieser gemeinsamen Entscheidung wird erstmals ein Kampfverband der Bundeswehr auf französischem Boden stationiert.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13 | Autor: Presse- und Informationszentrum des Heeres


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.presse.pressemitteilungen.archiv_2010&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB010000000001%7C8BWENU777INFO