Sie sind hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen > Archiv 2010 > Erfolgreiche Zwischenbilanz bei den XXI. Olympischen Winterspielen

Erfolgreiche Zwischenbilanz bei den XXI. Olympischen Winterspielen

Berlin, 23.02.2010, Presse- und Informationsstab BMVg.
Nach 54 von 86 Entscheidungen belegt Deutschland derzeitig wieder vor den USA und Norwegen den 1. Platz in der Nationenwertung. Mit sieben weiteren Medaillen seit dem letzten Wochenende konnten Angehörige der Bundeswehr zu diesem sehr guten Abschneiden der deutschen Olympiamannschaft beitragen.

Die Bundeswehrsportler Hauptfeldwebel André Lange und Stabsgefreiter Kevin Kuske, beide von der Sportfördergruppe Oberhof, gewannen die Goldmedaille im Zweierbob. Die Silbermedaille gewann Obergefreiter Richard Adjei (Bischofswiesen) mit seinem Teamkollegen Thomas Florschütz.

Ebenfalls Silber erkämpfte Hauptfeldwebel Tobias Angerer (Bischofswiesen) im 2x15km Skilanglauf/Doppelverfolgung. Oberfeldwebel Simone Hauswald (Bischofswiesen) wurde für ihre Leistungen im Biathlon/Massenstart mit der Bronzemedaille belohnt.

Gestern gewannen Hauptfeldwebel Claudia Nystad (Oberhof) und Oberfeldwebel Eva Sachenbacher-Stehle (Bischofswiesen) die Goldmedaille im Skilanglauf- Teamsprint. Bei den Herren erreichten die Skilangläufer Hauptfeldwebel Axel Teichmann (Oberhof) und sein Teamkamerad Tim Tscharnke in dieser Disziplin die Silbermedaille.

Im Skisprung-Teamwettbewerb errang Unteroffizier (FA) Andreas Wank (Oberhof) gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden die Silbermedaille.

Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg gratuliert den Sportsoldaten herzlich zu diesen herausragenden Erfolgen. Ausführliche und aktuelle Informationen finden Sie unter

www.olympia.bundeswehr.de

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.presse.pressemitteilungen.archiv_2010&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB010000000001%7C82XKYM258INFO