Sie sind hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen > Archiv 2010 > XXI. Olympische Winterspiele erfolgreich beendet

XXI. Olympische Winterspiele erfolgreich beendet

Berlin, 01.03.2010.
Nach Abschluss der XXI. Olympischen Winterspiele in Vancouver belegt Deutschland mit insgesamt 30 Medaillen hinter Gastgeber Kanada den 2. Platz in der Nationenwertung. Mit 63 Teilnehmern stellten Sportsoldatinnen und Sportsoldaten der Bundeswehr 41 Prozent des deutschen Olympiateams und gewannen 57 Prozent der deutschen Medaillen.

Bei den Damen kamen seit letzter Woche folgende Medaillen hinzu:

Die Stabsunteroffiziere Daniela Anschütz-Thoms (Oberhof) und Katrin Mattscherodt (Berlin) errangen gemeinsam mit Anni Friesinger-Postma und Stabsgefreiter Stefanie Beckert (Oberhof) den Olympiasieg in der Eisschnelllauf-Teamverfolgung. Letztere erkämpfte sich zusätzlich im Eisschnelllauf über 5000 Meter die Silbermedaille.

Hauptfeldwebel Claudia Nystad (Oberhof) und Oberfeldwebel Eva Sachenbacher- Stehle (Bischofswiesen) gewannen mit ihrem Team die Silbermedaille in der 4 x 5 km Skilanglauf-Staffel.

Die Bronzemedaille in der 4 x 6 km Biathlonstaffel der Damen erreichten die Hauptfeldwebel Andrea Henkel und Kati Wilhelm (beide Oberhof) zusammen mit Oberfeldwebel Simone Hauswald (Bischofswiesen) und Teamkollegin Martina Beck.

Bei den Herren erkämpfte Hauptfeldwebel Axel Teichmann (Oberhof) im 50 km Skilanglauf die Silbermedaille.

Ebenfalls Silber errang Hauptfeldwebel André Lange mit seinen Anschiebern Stabsgefreiter Kevin Kuske und den Stabsunteroffizieren Martin Putze und Alexander Rödiger, alle von der Sportfördergruppe Oberhof, im Vierer-Bob.

Bronze sicherten sich Stabsunteroffizier Tino Edelmann (Oberhof) und Hauptgefreiter Eric Frenzel (Frankenberg) mit ihrem Team in der Nordischen Kombination über 4 x 5 km.

Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg gratuliert den Athletinnen und Athleten herzlich zu diesen sportlichen Spitzenleistungen. Er zeigte sich beeindruckt von der vor Ort erlebten nationenübergreifenden Kameradschaft und dem Teamzusammenhalt.

„Mit Konzentration, Motivation aber auch Professionalität haben unsere Sportlerinnen und Sportler Deutschland ideal repräsentiert. Auch in Zukunft wird die Bundeswehr ihren Beitrag dazu leisten, solche Höchstleistungen maßgeblich zu unterstützen.“

Ausführliche und aktuelle Informationen finden Sie unter

www.olympia.bundeswehr.de

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13 | Autor: Presse- und Informationsstab BMVg


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.presse.pressemitteilungen.archiv_2010&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB010000000001%7C8368VJ270INFO