Sie sind hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen > Archiv 2010 > Minister reist zu militärpolitischen Gesprächen nach China und in die Mongolei

Minister reist zu militärpolitischen Gesprächen nach China und in die Mongolei

Berlin, 01.11.2010.
Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg reist heute nach Peking und wird dort im Rahmen eines zweitägigen Programms den Vizepräsidenten der Volksrepublik China Xi Jinping, seinen chinesischen Amtskollegen General Liang Guanglie und den Generalstabschef der Volksbefreiungsarmee General Chen Bingde treffen.

Am 3. November 2010 wird Minister zu Guttenberg in die Mongolei weiter reisen und dort Gespräche mit Staatspräsident Tsakhia Elbegdorj, Premierminister Sukhbaatar Batbold und Verteidigungsminister Luvsanvandan Bold führen.

Im Mittelpunkt der vorgesehenen Gespräche in China und in der Mongolei stehen sicherheits- und verteidigungspolitisch relevante Themen.

Als Teil des Besuchsprogramms in Peking hält Verteidigungsminister zu Guttenberg an der deutschen Botschaft vor geladenen Gästen zudem einen sicherheitspolitischen Vortrag zum Thema „Strategische Herausforderungen im 21. Jahrhundert – Perspektiven für China, Deutschland und Europa“.

Im Rahmen seines Besuchs in der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator trifft er mit Soldaten des ersten mongolischen Einsatzkontingents zusammen, die ihren Dienst im deutschen Verantwortungsbereich in Afghanistan (ISAF RC North) geleistet haben.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13 | Autor: Presse- und Informationsstab BMVg


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.presse.pressemitteilungen.archiv_2010&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB010000000001%7C8AS9TJ289INFO