Sie sind hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen > Archiv 2010 > 20101126 Einsatzmedaille der Bundeswehr Gefecht

Bundesminister der Verteidigung verleiht Ehrenzeichen der Bundeswehr und Einsatzmedaillen Gefecht

Berlin, 26.11.2010, BMVg Presse- und Informationsstab.
Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg überreicht am 29. November 2010 im Bendlerblock in Berlin verdienten Soldaten sowie Angehörigen gefallener Soldaten Ehrenkreuze der Bundeswehr in Gold, Ehrenkreuze der Bundeswehr für Tapferkeit und neu gestiftete Einsatzmedaillen Gefecht.

Bereits am 25. November 2010 überreichte der Minister in einer persönlichen Veranstaltung den Angehörigen des am 29. April 2009 in Afghanistan gefallenen Hauptgefreiten Sergej Motz die erste Einsatzmedaille Gefecht. Der 21-Jährige war in der Nähe von Kunduz mit seiner Patrouille in einen Hinterhalt geraten. Das Gefecht, in dem er fiel, markierte eine bis dahin nicht gekannte Intensität des Afghanistaneinsatzes für deutsche Soldaten.

Minister zu Guttenberg stiftete die Einsatzmedaille Gefecht, um den Einsatz der Soldaten unter hoher persönlicher Gefährdung bis hin zur Verwundung oder zum Tod zu würdigen. Der Bundespräsident genehmigte am 12. November 2010 die Stiftung dieser Medaille, mit der Soldaten ausgezeichnet werden können, die aktiv an Gefechten teilgenommen oder terroristische bzw. militärische Gewalt unter hoher persönlicher Gefährdung erlitten haben.

Informationen für Medienvertreter und Bild der Einsatzmedaille Gefecht im Downloadbereich.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.presse.pressemitteilungen.archiv_2010&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB010000000001%7C8BJKUB611INFO