Sie sind hier: Startseite > Sicherheitspolitik > Bundeswehr > Bundeswehrtagung 2010 in Dresden

Bundeswehr will mindestens 70 Prozent des Weise-Gutachtens umsetzen

Collage: Porträt von Otremba und Schriftzug Bundeswehrtagung 2010

Otremba auf der Bundeswehrtagung in Dresden (Quelle: Bundeswehr/Wilke)

Dresden, 23.11.2010.
Das sagte Staatssekretär Dr. Walther Otremba, am 23. November in einer Rede auf der Bundeswehrtagung 2010 in Dresden. Zuvor hatte Otremba die Zusammensetzung des ASU und dessen Arbeitsprinzipien vorgestellt.
Zum Bericht


General Wieker fordert auf, die Reform aktiv mitzugestalten

Collage: Volker Wieker am Rednerpult und Schriftzug Bundeswehrtagung 2010

Wieker: Reform ist „ohne Alternative“ (Quelle: Bundeswehr/Wilke)

Dresden, 23.11.2010.
Die Bundeswehrtagung 2010 wurde am 23. November in Dresden mit nichtöffentlichen Beratungen fortgesetzt. Im Mittelpunkt der Tagesordnung standen die Reden von Generalinspekteur General Volker Wieker und Staatssekretär Dr. Walther Otremba.
Zum Beitrag


Bundeswehrtagung in Dresden: Signal der Veränderung

Zu Guttenberg und Merkel am Rednerpult

Gemeinsam für eine neue Bundeswehr: Zu Guttenberg und Merkel (Quelle: Bundeswehr/Wilke)

Dresden, 22.11.2010.
In der sächsischen Landeshauptstadt Dresden hat am 22. November die Bundeswehrtagung 2010 begonnen. Hier trifft sich auf Einladung von Bundesverteidigungsminister Dr. Karl Theodor Freiherr zu Guttenberg das höhere Führungspersonal der Bundeswehr und des Verteidigungsministeriums. Die Tagung steht ganz im Zeichen der bevorstehenden Reform der Streitkräfte.
Zur Tageszusammenfassung

Aktuell

  • Collage: Zeitung mit der Aufschrift Top News und das Wort Bundeswehrtagung 2010

    Meldungen von der Bundeswehrtagung 2010

    Die Zentrale Onlineredaktion der Bundeswehr berichtete mit einem Team aus Dresden von der Bundeswehrtagung 2010. Hier finden Sie Meldungen vom ersten Tag der Veranstaltung.


Berichte und Hintergrund

  • Zu Guttenberg am Rednerpult

    Verteidigungsminister kündigt Aussetzung der Wehrpflicht an

    Vorbehaltlich der politischen Beschlussfassung und auch der parlamentarischen Befassung und auch der notwendigen Ressortabstimmungen in Teilbereichen sollte nach unserer Auffassung die Allgemeine Wehrpflicht zum 1. Juli 2011 bereits ausgesetzt werden.“ Das erklärte Verteidigungsminister zu Guttenberg während der Bundeswehrtagung am vergangenen Montag in Dresden.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13 | Autor: Zentrale Onlineredaktion


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.sicherheitspolitik.bundeswehr&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB010000000001%7C8B9FB2854INFO