Sie sind hier: Startseite > Ministerium > Die Ministerin > 20101103 Ministerreise China und Mongolei

Zu Guttenberg auf Asienreise

Zu Guttenberg vor dem Regierungsflieger vom Typ Airbus A310

Zu Guttenberg auf Asienreise (Quelle: dps/Hanschke)

Berlin/Peking/Ulan Bator/Masar-i Scharif, 03.11.2010.
Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg befand sich vom 1. bis 4. November auf Asienreise. In China und der Mongolei führte er militärpolitische Gespräche mit hochrangigen Politikern und Militärs. Am vierten Tag seiner Reise besuchte er einen deutschen Außenposten im nordafghanischen Distrikt Chahar Darreh, wo sich deutsche Soldaten seit Tagen heftige Gefechte mit Aufständischen lieferten.


  • Collage: Zu Guttenberg beim Besuch im Einsatzgebiet und Kamera-Icon

    Video: Ministerbesuch im Kampfgebiet

    Aus Sicherheitsgründen war der Kurzbesuch von Verteidigungsminister zu Guttenberg in Afghanistan im Rahmen seiner Asienreise nicht angekündigt worden. In einem deutschen Außenposten im umkämpften Distrikt Chahar Darreh machte er sich ein Bild von der Lage. (5. November 2010)


  • Zu Guttenberg hockt mit zwei deutschen Soldaten in einer Stellung

    Ministerbesuch im Kampfgebiet in Afghanistan

    Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist am 4. November zu einem unangekündigten Kurzbesuch in Afghanistan eingetroffen. Dort begab er sich auch in das Gebiet um Chahar Darreh, in dem zurzeit afghanische und deutsche Soldaten mit Aufständischen im Gefecht stehen.


  • Bold begrüßt zu Guttenberg auf dem Flugplatz vor der Ehrenformation

    Zu Guttenberg besucht Mongolei

    Nach seinem zweitägigen Besuch der Volksrepublik China ist Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg in die Mongolei weitergereist. In der Hauptstadt Ulan Bator traf er am 3. November seinen mongolischen Amtskollegen Luvsanvandan Bold.


  • Zu Guttenberg beim Abschreiten der Ehrenformation

    Zu Guttenberg in China: Gemeinsames Interesse an einer sicheren Welt

    Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist am 2. November in Peking eingetroffen. Im Mittelpunkt seines zweitägigen Besuches stehen sicherheits- und verteidigungspolitische Gespräche mit hochrangigen chinesischen Politikern und Militärs.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.ministerium.der_minister&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB010000000001%7C8AUJU9036INFO