Sie sind hier: Startseite > Ministerium > Die Ministerin > 20100715_Buchbesprechung_zu_Guttenberg

Zu Guttenberg: Debatte zum Afghanistan-Einsatz notwendig

Berlin, 15.07.2010.
Verteidigungsminister Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg forderte bei der Präsentation des Buches „Ruhet in Frieden, Soldaten!“ einen breiten Diskurs über den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan in der Bevölkerung.

Zu Guttenberg am Mikrophon und im Hintergrund Plakat: "Ruhet in Frieden, Soldaten!"

Zu Guttenberg fordert Diskurs zum Afghanistan-Einsatz (Quelle: Bundeswehr/Wilke)Größere Abbildung anzeigen

Der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan wurde von Beginn an verharmlost“, erklärte der Verteidigungsminister vor rund 80 Journalistinnen und Journalisten in Berlin. „Es wurden Fehler gemacht.“ Grund hierfür sei allerdings kein Vorsatz gewesen, sondern eher eine gemeinsamen Überforderung. „Die Soldaten fühlten sich deshalb im Stich gelassen“, so zu Guttenberg. Deshalb sei es so wichtig, dass die Debatte kontinuierlich fortgesetzt werde. „Ich habe einen Diskurs zu dem Thema gefordert und mittlerweile haben wir ihn“, stellte der Minister fest.

Zu diesem Diskurs trage das Buch bei. In „Ruhet in Frieden, Soldaten!“, stellen die Autoren Julian Reichelt und Jan Meyer die These auf, dass Politik und Bundeswehr die Wahrheit über den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan vertuschten. Zu Guttenberg ging diese Sicht zu weit. Er bestritt auch, dass die deutsche Sicherheit nicht mehr am Hindukusch verteidigt werde: „Wir müssen die Stabilität der gesamten Region im Blick behalten“.

Bemerkenswert fand zu Guttenberg, dass viele Soldaten, die heute in Afghanistan seien, am 11. September 2001 erst neun oder zehn Jahre alt gewesen seien und sich deshalb an den Grund des Krieges kaum noch erinnerten. „Deshalb müssen wir den Einsatz weiterhin erklären, erklären, erklären!“, machte der Minister deutlich.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13 | Autor: 


http://www.bmvg.de/portal/poc/bmvg?uri=ci%3Abw.bmvg.ministerium.der_minister&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB010000000001%7C87DAQ4010INFO